Homebase       die Grauzone       rawbuilt - netlabel       Kontakt

wb13 – alt. Kult.zen.

PUNK beats Macker

*** Konzert und Soli-Tattos ***

Es ist soweit. ROi!m- & StrOi!- FahrzOi!ge feiern Record Release Party.

Zu diesem Anlass gibts ab 16 Uhr Oi! the Soli-Tattoo. Real underground 
gestochen im Plattenbau von der guten Laura. Ihr könnt wählen zwischen 
nostalgischem Plattenbau-Motiv oder 
dem ROi!m- & StrOi!-FahrzOi!ge-Kracher Knödelproduktion.

Ab 20 Uhr gibts gleich 4 mal feministischen Punk auf die Ohren.

* MACKERMASSAKER (Mucke),
* DACHLAWINE (Mucke)
* CATALOGUE (Mucke)
* und natürlich ROi!m- & StrOi!- FahrzOi!ge (Kennta eh alle)

Das alles gibts nur 19 Minuten mit der S-Bahn vom Ostkreuz entfernt.
Die Spenden werden zugunsten von Anwaltskosten für Bleiberecht sowie 
zum Erhalt linker Kultur in Hohenschönhausen verwendet.

Alles, was du über die Soli-Tattoos wissen musst

Um 16:00 gehts los, vor Konzertbeginn ist Ende.
Keine Termine; first come first serve!

Es gibt nur die gezeigten Motive (und ein paar Songzeilen) zur Auswahl 
(nur in der abgebildeten Größe + nur in schwarz!)
Nachstechen ist ausnahmsweise NICHT im Preis enthalten!
Jedes Motiv wird natürlich nur einmal gestochen; weil Unikat.

*** ABER DAFÜR SUPER SOLI-HAMMERPREIS: 1 cooles Tattoo für nur 50 Oiros.*** 
(Jeder gespendete Oiro geht als Soli an alternative Freiräume im Ostberliner Randgebiet.) 

Um tätowiert zu werden, müsst ihr volljährig und nüchtern sein!
Das fertige Tattoo wird großzügig mit einem partytauglichen Klebepflaster abgedeckt.

Jahresrückblick 2019 vom Lichtenberger Register

*** 09.Februar ab 18Uhr ***

„Integration ist eine Lüge“, „klimahysterische, grün eingefärbte, moralische Jugend“, „Päderasten-Partei“, „Danke, mein Führer!“ – Der Lichtenberger Register-Rückblick auf das Jahr 2019 –

Im letzten Jahr wurden in Lichtenberg wieder mehr Register-Vorfälle gezählt. Erneut war das gesamte Spektrum extrem rechter Aktivitäten im Bezirk sichtbar. Der Europawahlkampf, die Konkurrenz zwischen NPD und „III. Weg“ und vor allem die weiterhin hohen Angriffs- und Bedrohungszahlen sorgten für diesen Anstieg. Ein schlagender Bezirksverordneter und ein ausgefallener Hess-Marsch waren dabei nur die prägnantesten Beispiele extrem rechter Aktivitäten.Das Lichtenberger Register wird an diesem Abend die Vorfallszahlen vorstellen und anhand einiger Beispiele extrem rechte Aktivitäten und Organisierungen im Bezirk umreißen.

https://www.berliner-register.de/lichtenberg

**********************************************************************

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die extrem rechten Parteien oder Organisationen angehören, der extrem rechten Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.

Krach im November

Wir starten in die kalte Jahreszeit gleich mit zwei Hammer-Konzerten am 02.11. und 09.11.!!!

Gegen den winter blues hilft nur ordentliches Geballer. Den Anfang macht ein „klassisches“ Punkrockkonzi am 02.11. mit ZYSTEM (afa-Punk aus Stresslingen – Mucke), 1324 (Punkrock aus HH – Mucke) und der besten Oi!-Band Hohenschönhausens ROI!M- UND STROI!FAHRZOI!GE (Mucke).

Eine Woche später geht es am 09.11. auch schon weiter: Postcore meets Punkrock. Ein bunter Blumenstrauß voll feinstem Krach mit GOODBYE, OLD ME (Post-Hardcore aus Münster – Mucke), PAULINCHEN BRENNT (experimental Noise aus Leipzig/Nürnberg – Mucke) und GOLDZILLA (Deutschpunk/Indierock aus Berlin – Mucke).

*** HAERESIS haben leider wegen Arbeit abgesagt. Aber das holen wir nach – versprochen! ***

Infoveranstaltung gegen den „Hess-Marsch“

Montag, 22.07.2019 ab 19h

Alle Jahre wieder!

Der Rudolf-Heß-Marsch soll dieses Jahr erneut stattfinden. Am 17.08. wollen Faschos durch Berlin ziehen, um Rudolf Heß – Hitlers Stellvertreter und einer der Hauptangeklagten der Nürnberger Prozesse – zu gedenken und ihn als Märtyrer zu feiern. Der Marsch gilt als einer der wichtigsten Zusammenkünfte organisierter Nazis.

Wir fordern: NS-Verherrlichung stoppen! Das geht uns alle was an!

Kommt zur Infoveranstaltung und vernetzt euch gegen den Nazi-Aufmarsch!

Vor zwei Jahren fand die Nazi-Demo in Spandau statt. Letztes Jahr jedoch wurde der Aufmarsch kurzfristig von Spandau nach Ostberlin verlegt – hier konnten die Nazis trotz massiver Proteste ihre Route bis zum Endpunkt in Lichtenberg durchlaufen.
Wir werden nicht zulassen, dass die Nazis erneut durch unseren Kiez marschieren! Bislang haben sie noch keine Route beworben, wir werden uns aber auf eine Wiederholung der Ereignisse vom letzten Jahr vorbereiten.

KEIN FUßBREIT DEN FASCHOS – IN LICHTENBERG UND ÜBERALL!

Sommer, Sonne, Solidarität

Wir sammeln Geld für die kolumbianischen Genoss*innen der RASH Bogota.

ab 15h Chillen im Garten bei entspannter Dosenmucke an der Graffitiwand (bring your own cans)

ab 19h Live Acts: Alina (PoetrySlam, Oldenburg), Jugendstil (Rap, Osnabrück), SkaMarley (Ska, Berlin, bandcamp), ROi!m- und StrOi!FahrzOi!ge (Oi, Ostberlin, bandcamp)

danach Aftershow-Party mit Schwebedeckel und Pannix (beide Berlin).

online-Spendenkampagne: https://www.betterplace.me/kolumbiensoli

Punkrock am Pfingstsonntag

Wenn Montag Feiertag ist, kann am Sonntag hart gefeiert werden. Dazu beehren uns zwei Gästebands aus dem fernen Westdeutschland und ein Berliner Original. Die Platte zum Beben bringen:

LOWKNOX (punkrock/münchweiler) |homepage | fratzenbuch

DAS VENTIL (punk/bingen) | fratzenbuch

FRITTIERT UND ZUGELÖTET (punk/berlin) | mucke | fratzenbuch | insta-punks (really, guys???)

Also TAKE BACK THE HOOD – GEGEN JEDES SPIEßERTUM AM SONNTAG!!!

Interkiezionale Solidarität

Eigentlich sollte das Konzert von GOODBYE, OLD ME (bandcamp) und GOLDZILLA (soundcloud) bei uns im WB13 stattfinden. Aber bei unseren Genoss*innen vom La Casa in Hellersdorf ist am gleichen Abend eine super spannende Veranstaltung zur Situation linker Freiräume in Berlin. Deswegen haben wir beide Veranstaltungen zusammengelegt, um vereint im Randbezirk Geld für bedrohte Projekte (in der Innenstadt) zu sammeln.

Veranstaltungsreihe anlässlich der Befreiung

Freitag, 10.05.2019 |ab 20.00 Uhr
Habt ihr Lust darauf, ein paar echte Kopfnüsse rund um den Tag der Befreiung zu knacken? Bei kühlen Getränken und leckerem Essen stellen wir mit Bilder- und Text-Rätseln und knallharten Wissensfragen euer „Befreiungs“-Wissen bei einem unterhaltsamen Quiz-Abend auf die Probe.

Kommt gleich als Team oder auch alleine – wir finden für jede*n die richtigen Quizpartner*innen!

Sonntag, 12.05.2019 | ab 18.00 Uhr
„Ich war neunzehn“ von Konrad Wolf ist das filmische Porträt eines jungen Mannes, der während des Zweiten Weltkrieges mit seiner Familie nach Moskau emigrierte. Mit der Roten Armee kehrt er 1945 in den letzten Kriegstagen nach Deutschland zurück und erlebt die Befreiung vom Nationalsozialismus hautnah. Eingeleitet wird mit einem Input zum Thema „Auseinandersetzung mit dem NS im Film“. Im Anschluss an den Film gibt leckeres Essen. Außerdem könnt ihr Kickern und nette Leute treffen.

weitere Veranstaltungen und Infos: https://keinvergessen.home.blog/

Buchlesung „Hooligans“

Sonntag, 17.03.19 | ab 18 Uhr

Buchlesung „Hooligans. Eine Welt zwischen Fußball, Gewalt und Politik“
mit dem Autor Robert Claus

Read more »

HipHop im Plattenbau

Nichts geht über ein fettes HipHop-Konzi am Samstagabend. Wir bringen die Platte zum Beben! Und dazu gibt’s noch ’ne Tombola mit Überraschungspreisen.

Am Start sind:

Le Monde est en Flammes (LMF mit Refpolk und Ben Dana) – Mucke | Homepage

Babsi TollwutMucke | Fratzenbuch

PC ToysMucke | Fratzenbuch

Lones und MC Feel